Zum Inhalt springen

Ambulanter Hospizdienst – Start des nächsten Qualifizierungskurses am 23.02.2021

Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrem persönlichen Umfeld (zu Hause), im Pflegeheim oder im Krankenhaus.

Als Hospizbegleiter*in begleiten Sie sterbende Menschen.
Was bedeutet das konkret? Sie sind da und haben ein offenes Ohr für die Patienten, sowie für die Zu- und Angehörigen. Sie entlasten die Menschen durch Gespräche. Sie unterstützen bei individuellen Wünschen in den letzten Lebenswochen. Ferner nehmen Sie patientenferne Dienste z.B. an der Rezeption des stationären Hospizes wahr. Für diese Aufgaben werden Sie im Rahmen eines Qualifizierungskurses vorbereitet.

Erwartungen: Einfühlungsvermögen, Teilnahme am Qualifizierungskurs, Alter 18 bis 70 Jahre, Bereitschaft zur Reflexion, Menschen verschiedener Religionen sind willkommen

Die Einrichtung bietet Ihnen: Qualifizierungskurs, Fallbesprechungen, Begleitung und kostenfreie Fortbildungen

Einsatzort: Bilk, Oberbilk, Unterbilk, Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Altstadt, Volmerswerth und Flehe.

Termine Qualifizierungskurs: Aufgrund der aktuellen Situation finden die Kurse ggf. digital statt:
23.2. von 18.00 bis 21.00 Uhr, 27.02. von 9.30 bis 15.00 Uhr, 02.03. von 18.00 bis 21.00 Uhr, 09.03. von 18.00 bis 21.00 Uhr, 13.03. von 9.30 bis 15.00 Uhr, 16.03., 23.03. 13.04., 20.04. jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr, 24.04. von 9.30 bis 15.00 Uhr, 27.04., 04.05., 11.05., 18.05. jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr und 29.05. von 9.30 bis 15.00 Uhr.
Einmalige Kosten: € 150,00.-

Kontakt:
Claudia Balkhausen
Tel. 0211 73 53 362
Claudia.balkhausen@diakonie-duesseldorf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.