Zum Inhalt springen

„Bleib an meiner Seite“ – Ambulanter Hospizdienst

Am 13. August startet der neue Befähigungskurs „Bleib an meiner Seite“ – ambulante Hospizarbeit in Altenzentren.

Update 05.08. – Der Kurs ist ausgebucht!

Was mache ich?
Sie begleiten Menschen in ihrer letzten Lebensphase in den Altenzentren. Dabei schaffen Sie eine vertrauensvolle Atmosphäre für Gespräche, sind einfach da oder ermöglichen kleine gemeinsame Momente – wie Vorlesen oder Musik hören. Sie nehmen die Bedürfnisse der Sterbenden und ihrer Angehörigen wahr und orientieren sich daran; Sie vermitteln Ruhe und signalisieren Nähe und Geborgenheit mit angebrachter Achtsamkeit.
Dabei sind Sie nicht allein. Sie werden in einem intensiven Befähigungskurs vorbereitet und sind während der Tätigkeit gut vernetzt und begleitet.

Was brauche ich?
Positiver Umgang mit dem eigenen Leben, eine den Menschen zugewandte innere Haltung, Einfühlungsvermögen für das Denken und Fühlen sterbender Menschen, Achtsamkeit mit den eigenen Grenzen und denen anderer Menschen, Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit, eigene Trauererlebnisse mindestens ein Jahr zurückliegend, Bereitschaft zum Befähigungskurs, Alter von 18 bis 80 Jahren

Wo und wann?
Die Altenzentren befinden sich in den Stadtteilen, Ober- und Unterbilk, Flingern, Lörick und Rath, Einsatz nach Absprache, ca. 1-2x pro Woche

Was bietet die Einrichtung mir?
Kostenfreier Befähigungskurs, Supervision, Praxistreffen während der Begleitungen, enger Kontakt und Begleitung durch die Koordinatorin.

Sie haben Fragen oder Interesse?
Schreiben Sie bitte eine Mail an:
Claudia.balkhausen@diakonie-duesseldorf.de

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.