Zum Inhalt springen

Theaterprojekt: „Ball der gemeinsamen Herzen“

Menschen mit und ohne Demenz werden zusammen Theater „Ball der gemeinsamen Herzen“ spielen. Die Theatergruppe wird von einer Theaterpädagogin geleitet.
Menschen mit Demenz erleben sich im Prozess als schöpferisch und kreativ, so dass maßgeblich das Selbstvertrauen gestärkt wird. Bei Nichtbetroffenen werden Berührungsängste mit dem Tabuthema Demenz abgebaut.

Wann: Die Theatergruppe soll aus 12 bis 15 Personen bestehen und wird sich 6 Monate von Januar bis Juli 2018, zu 24 Probeterminen jeweils von 14.30 bis 17.00 Uhr treffen. Am Ende ist eine öffentliche Aufführung geplant.
Wo: Holthausen

Was kann ich machen: Sie können sich als Patin oder Pate eines Menschen mit Demenz, als Schauspielerin / Schauspieler, als Technikexpertin /-experte, oder für die Mitarbeit beim Gestalten der Kostüme, der Bühne oder des Programmheftes, zum Gitarre spielen, engagieren. Kurzum – für fast jeden ist etwas dabei.

Was brauche ich: Freude am Umgang mit älteren Menschen, Einfühlungsvermögen, Geduld, Spaß am Theaterspielen und Kreativität

Nähere Informationen bei: Claudia Balkhausen, Tel.: 0211 73 53 362, claudia.balkhausen@diakonie-duesseldorf.de

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere