Zum Inhalt springen

Hier sorgt gregorianischer Mönchsgesang für Entspannung

Heute darf ich Martina Marré-Linder kennenlernen und trotz meiner 25 Jahre an meinem ersten Seniorenkreis teilnehmen. Wir sind in der Zionskirche in Düsseldorf Mitte und genau hier treffen sich die circa 12 Senioren und Seniorinnen jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr. Sehr zu meiner Freude, stehen heute Waffeln, Kaffee und Gesellschaftsspiele auf dem Programm. Das Programm variiert allerdings jede Woche. Denksportaufgaben und Gehirnjogging dürfen hier auf keinen Fall fehlen.

Martina ist eigentlich gelernte Erzieherin, aber Senioren zu unterstützen scheint ihr im Blut zu liegen. Sie wuchs in einem Mehrgenerationenhaushalt auf und weiß was es heißt sich um Senioren zu kümmern. Sie sagt, im Ehrenamt bekomme sie  genauso viel zurück wie sie anderen gibt. Es liegt ihr viel daran, den sehr lang bestehenden Seniorenkreis auch weiterzuführen. Auf meine Nachfrage wie lange es diesen Kreis denn schon gebe, kam eine bestimmt 5 minütige Diskussion auf. „Schon immer“ oder „ewig“ wäre wohl hier die perfekte Zeitbeschreibung.

Wenn es nicht gerade Donnerstagnachmittag ist, engagiert sich Martina in Ausschüssen der Gemeinde und ist ebenfalls als Presbyterin tätig. Auf die Frage nach ihrem Musikgeschmack bekam ich eine Antwort mit der ich so nicht gerechnet hätte. Gregorianischer Mönchsgesang. So etwas Ausgefallenes hört man selten! Orgel Musik, Gospel Chöre und gregorianische Mönchsgesänge helfen ihr sich zu entspannen, aber am allerbesten sei es live.

Martina ist mit viel Spaß bei der Sache und wirkt sehr engagiert. Sie  zeigt mir was es heißt nicht nur an sich zu denken, sondern lässt mich darüber nachdenken, dass man je mehr man anderen gibt, auch immer mehr zurückbekommt. Im Ehrenamt schenkt man vor allem das wertvollste, was wir in unserem Leben haben – unsere Zeit. Mich freut es zu sehen, wie dankbar Menschen über diese geschenkte Zeit sind.

[Not a valid template]

 

Autorin: Kristin Riechert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.